30. Mai 2022 Diskussion/Vortrag Stadt Land Frust

Eine politische Vermessung

Information

Veranstaltungsort

Online-Veranstaltung

Zeit

30.05.2022, 19:30 - 21:30 Uhr

Themenbereiche

Stadt / Kommune / Region

Zugeordnete Dateien

Das Leben in der Stadt scheint attraktiv: Da ist es schrill, bunt, voll Kunst und Kultur. leben in der Stadt ist auch Stress. Wohnraum ist knapp und teuer und soziale Spannungen wachsen.

Die Realität auf dem Lande sieht oft anders aus: es gibt immer weniger Landwirtschaft und Handwerk, keine Industrie-Jobs. Die Höherqualifizierten und Jüngeren verlassen das Land.

Die Kluft zwischen urbanen Zentren, den städtischen Metropolen und der Peripherie, wie den ländlichen Regionen nimmt weiter zu.  Das hat auch politische Auswirkungen. Bei keiner Bundestagswahl war der Stadt-Land-Graben so tief wie bei der im September 2021.

Lukas Haffert analysiert in seinem jüngst erschienenen Buch »Stadt-Land-Frust« warum die Unterschiede zwischen Stadt und Land in unserem kapitalistischen Wirtschaftssystem seit einiger Zeit wieder zunehmen, und stellt dar, welche politischen Folgen das z.B. für Präferenzen für die Grünen in städtischen Milieus und für die AfD in einigen ländlichen Regionen hat.

Lukas Haffert ist Oberassistent am Lehrstuhl für vergleichende politische Ökonomie der Universität Zürich. Seit 2018 ist er Mitglied der Jungen Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina.

Hinweis: Anmeldung unter info@rlc-vorgelsberg.de. Die Veranstaltung findet als Videovortrag über die Plattform Zoom-Meeting statt. Die App kann für verschiedene Betriebssysteme und Endgeräte kostenlos übers Internet bezogen werden.

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen

Telefon: 069 27135977